FDP Kundgebung in Stuttgart am 03.06.24

Anlässlich der Europawahl 2024 veranstaltete die FDP eine Kundgebung auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Anschließend gab es ein Sponsorentreffen bei dem man ins Gespräch mit Spitzenkandidatin Strack-Zimmermann kommen konnte. Meinen Bericht dazu gibt es hier: 030624-FDP-Kundgebung-Stuttgart

Kreiskrankenhäuser, IIN-Versammlung vom 02.05.24 – Fazit

Die Reaktionen auf unsere Versammlung vom 02.05.24 sind überwiegend positiv ausgefallen. Mit Ärzten aus verschiedenen Fraktionen und einem im Bauwesen tätigen Ingenieur, sind kompetente Referenten zu Wort gekommen, die ihre Kritik mit guten Argumenten untermauert haben. Dass sie, mit Ausnahme von Günther Schöttle (AfD), bei ihren Fraktionen kein Gehör gefunden haben ist kaum zu glauben.

Lobenswert war die Anwesenheit von Kreisräten der großen Koalition der Gutgläubigen, die sich leider aber darauf konzentriert haben, die Zusammensetzung der Referenten-Riege zu kritisieren und keinen Beitrag zur Lösung der Probleme geleistet haben.

Anerkannt wird von Seiten der IIN das Engagement aller Mandatsträger, die ihre Freizeit für das Wohl der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Kritisiert wird viel mehr der seit vielen Jahren andauernde Zick-Zack-Kurs der Verwaltung, die viele Millionen verschwenden und leider von der Mehrheit des Kreistags unkritisch mitgetragen werden.

Dazu passt, dass die Beschlüsse vom 18. Dezember 23 anschließend vom Verwaltungsgericht aufgehoben wurden. Statt über das Vorgehen der Verwaltung nachzudenken hat man mit fast gleicher Mehrheit die Beschlüsse am 18. April 24 wiederholt, was jetzt wohl ebenfalls vom Verwaltungsgericht untersucht wird.

Trotzdem hat man, was besonders grotesk ist, am 16. Mai wieder eine Kehrtwendung vollzogen und beschlossen, am Krankenhaus Nagold provisorische Operationssäle einzurichten und insgesamt ca. 25 Millionen weitere Ausgaben beschlossen

Fundierte und gut begründete Einsprüche von fachlich versierten Kreisräten wurden von der Mehrheit, wie gewohnt, einfach beiseite gewischt.

Falls die beanstandeten Beschlüsse tatsächlich umgesetzt werden, hat der Kreis Calw in Sachen Kreiskrankenhäuser nichts mehr zu sagen und darf die Rolle des Zahlmeisters übernehmen und zusätzlich den Böblingern als Zulieferer von Patienten und Personal zur Verfügung stehen.

Der Betrieb unserer Kreiskrankenhäuser wird von unseren Ärzten und Pflegepersonal zur großen Zufriedenheit der Patienten geführt, was nicht durch Abgabe von Kompetenzen an den Kreis Böblingen in Gefahr gebracht werden darf.

Zum Schluss noch einige Zitate zur aktuellen Krankenhauspolitik.

Ein herausragender SPD-Politiker im Kreis erklärt: „was da läuft ist der helle Wahnsinn.“

Ein Mitarbeiter am Krankenhaus Nagold auf die Frage, wann denn die Umbaumaßnahmen endlich fertig sind: „das weiß niemand, bei uns wird jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf getrieben.“

Eine Ärztin am Krankenhaus Calw: „Aufgrund der Verunsicherung und den ständigen Änderungen bewerben sich bei uns keine Ärzte mehr und auch kein Pflegepersonal. Dafür müssen wir dann teure Honorarärzte anstellen.“

Am 09. Juni 2024 stehen Kreistagswahlen an. Es bleibt zu hoffen, dass die Bürger des Kreises die richtigen Kandidaten wählen.

Karl Braun, Haiterbach

 

Bericht: IIN Veranstaltung in Altensteig am 17.05.24

Die IIN hatte am 17.05.24 erneut zu einem Bürgertreff eingeladen. Dieses Mal fand die Veranstaltung in Altensteig – Berneck statt. Neben Infrastrukturthemen wie Hessebahn und Straßenausbau, waren die Kreiskrankenhäuser ein Schwerpunktthema.

Den ausführlichen Bericht gibt es hier: 170524-Bericht-Bürgertreff-Altensteig

Bericht: IIN Veranstaltung in Calw-Hirsau am 02.05.24

Die IIN hatte am 02.05.24 nach Calw-Hirsau zu einem Bürgertreff eingeladen. Hauptthema der Veranstaltung „Unsere Kreiskrankenhäuser“.

Den ausführlichen Bericht gibt es hier: 020524-Bericht-Bürgertreff-Calw

Demo in Nagold „Omas gegen Rechts“ und das Thema Toleranz

Demos gegen Rechts sind gerade überall in Mode. Auch im kleinen Städtchen Nagold versammelten sich am 25.01.24 viele Bürger unter dem Motto „Omas gegen Rechts“. Ich habe die Veranstaltung besucht und ein Bericht verfasst: 250124-Nagold-Demo-gegen-Rechts

Eines der Schlagwörter dieser Demos ist Toleranz. Doch gilt diese Toleranz für jeden? Wo war die Toleranz in Zeiten von Corona? Dazu ein interessanter Leserbrief: Leserbrief_Toleranz_in_Coronazeit

Und wo bleibt die Toleranz, wenn jemand eine andere Meinung hat? Demokratie bedeutet für mich auch mit allen zu reden, die friedlich sind, egal welche Gesinnung sie haben. Dazu ein interessantes Kommentar in der Bayrischen Staatszeitung vom 08. März 2024: 080324-Kommentar_BSZ-TV-Duell

 

IIN erweiterte Vorstandssitzung am 20.02.2024

Am 20.02.2024 traf sich die IIN zur erweiterten Vorstandssitzung bei der Firma Infinex in Haiterbach. Neben dem Rückblick auf vergangene Veranstaltungen, wurde die aktuelle Situation z.B. Umfahrung Haiterbach, Hochbrücke Horb, Kreiskrankenhäuser uns vieles mehr diskutiert.

Der Bericht zur Sitzung gibt es hier: 200224-Bericht-Vorstandssitzung

Bauerndemonstration in Nagold am 25.01.2024

Hier mein Kurzbericht über die Bauerndemonstration in Nagold am 25. Januar 2024: 250124-Bauerprotest-Nagold

Entwicklung der Kreiskrankenhäuser

Unsere Kreiskrankenhäuser sind für den Landkreis Calw eine wichtige Infrastrukturmaßnahme. Im Dezember 2023 beschloss der Kreistag die Fusion der Klinikgesellschaften Calw und Böblingen. Ein fataler Fehler, was die bisherige Verlustentwicklungen zeigen.

Meinen ausführlichen Bericht zur Entwicklung der Kreiskrankenhäuser, Hintergrundinformationen und aktuelle Zeitungsberichte zum Thema möchte ich heute hier teilen und freue mich auf Rückmeldung:

Bericht-Entwicklung-Kreiskrankenhäuser

IIN Bürgerversammlung am 24.11.23 in Nagold

Am 24. November 2023 veranstaltete die Initiative Infrastruktur eine Bürgerversammlung in Nagold. Hauptthema der Versammlung war der Schienenanschluss zwischen Nagold und Herrenberg. Hochkarätige Referenten waren unter anderem Altbürgermeister von Nagold Dr Rainer Prewo. Unseren kompletten Bericht über die gelungene Veranstaltungen gibt es hier: 021223-Bericht-Bürgerversammlung-Nagold

Sammlung Zeitungsausschnitte November 2023

Heute habe ich wieder eine abwechslungsreiche Sammlung zusammengestellt:

  1. Zusammen mit 40 Kollegen habe ich von der Handwerkskammer Karlsruhe den Goldenen Meisterbrief für 50 Jahre, bzw. Diamantener Meisterbrief für 60 Jahre nach Erwerb des Meisterbriefs. Der Schwarzwälder Bote berichtet, dummerweise bin ich derjenige, der seinen Meisterbrief schief ins Bild gehalten hat.
  2. Der Bayerische Staatsanzeiger spricht von Politversagen und meint damit, dass viel weniger Wohnungen gebaut worden sind, als geplant und benötigt.
  3. Mit dem Artikel – So kann es nicht weitergehen – meint der Staat, mischen sich zu viele in Angelegenheiten ihrer Bürger ein, betreibt Überwachung und vernachlässigt seine Kernaufgaben, wie Müllabfuhr, Trinkwasserversorgung usw.
  4. Die Deutsche Handwerkszeitung zum Führerschein für Alte und spottet über den Versuch, Autofahren ab 60 Jahren regelmäßig zu überprüfen.Was mich angeht, seit 1955, also seit 68 Jahren, besitze ich meinen Führerschein. In der ganzen Zeit habe ich einen Unfall  verursacht, nicht weil ich zu schnell gefahren bin, sondern weil ich einen Moment unaufmerksam war.
  5. Die Deutsche Bauunternehmerzeitung meint, wir sind am Beginn einer ernsthaften Wirtschaftskrise und meint, es muss gegengesteuert werden, aber nicht mit staatlichen Subventionen.
  6. Ein Leser aus dem Kreis Fulda behauptet, 300 Milliarden für nichts auszugeben und meint damit Kosten für die Grünen-forcierte Umweltpolitik. Inwieweit er Recht hat, kann ich nicht beurteilen. Teile des Schreibens sind aber gut nachvollziehbar, z. B. was der Anteil der deutschen Möglichkeiten angeht.

 

Ich hoffe, dass jemand Zeit findet, das eine oder andere zu lesen und freue mich auf Rückmeldung: Sammlung_November2023

Karl Braun

Next Posts